logo_osterlesen
 
Oster-Lesernacht  (#Leselinchen) #Osterlesen_2016

Huhu! 😀
(Ich begrüße euch nie, oder? *hüstel* :D)

Wie euch –  also gerade auf Twitter – aufgefallen sein dürfte, lese ich selten tagsüber, sondern eher Abends (Wanne), Nachts (vorm Schlafen) oder Morgens (vorm Aufstehen). Deswegen passiert hier tagsüber meistens auch recht wenig, es sei denn ich bin mit der Bahn unterwegs und das wird jetzt erst Dienstag wieder der Fall sein.

Bei Arne Dahl – Gier bin ich jetzt tatsächlich auf Seite 226 (44%) gelandet und ich denke es besteht nicht mehr die Gefahr, dass ich das Buch noch mal abbreche und lange liegen lasse. Wir mögen uns jetzt dann doch recht gerne. ^^

Kurze Recherchen haben allerdings ergeben, dass meine beiden genutzten Onleihen keine Ebooks aus der Reihe haben. Ich müsste den Nachschub also wirklich vor Ort besorgen und damit ist ein nahtloses weiterlesen schon mal gestrichen.

Dafür kam heute die Meldung, dass das vor längerer Zeit vorbestellte „All die verdammt perfekten Tage“ von Jennifer Niven zum Download bereit steht. Das habe ich dann auch direkt mal erledigt und damit den Sub Abbau noch mal ins Wanken gebracht. 😀

Allerdings längst nicht so schlimm wie ich dachte. Aktuell stehe ich bei 7 gelesenen zu 6 erhaltenen. Müsste also nur noch eines beenden um meine -2 zu erreichen. Und das dürfte eigentlich funktionieren. Es sei denn, ich bekomme noch nen Rappel und möchte doch plötzlich unbedingt dieses eine Buch da aus der Onleihe lesen und leihe es mir aus. Ich habe aber mit schlimmerem gerechnet!

Der Plan für die nächsten Tage sieht vor, dass ich auf jeden Fall „Gier“ beende… und wenn meine Stimmung dazu passt auch „Mord im Gurkenbeet“. Dann hätte ich von ehemals 12 angefangenen Büchern parallel immerhin auf 5 verringert! Für wahrscheinlicher halte ich allerdings, dass ich „All die verdammt perfekten Tage“ anfange… oder Silber III … oder Tintenherz 😀 Aber wer weiß… da kann ich mir morgen Gedanken drüber machen. Vorher hat sich das mit „Gier“ nämlich wohl nicht erledigt.

Der Plan für heute sieht nämlich vor: Schreiben. Ich habe tatsächlich keine vorbereiteten Artikel mehr. Wenn ich weiterhin 3-4 Artikel pro Woche veröffentlichen möchte, muss ich a) einen Blogplan für April erstellen und b) ein paar Rezensionen verfassen. Vor allem halt auch die zu „Silent Scream“, damit ich den Punkt „Leserunde“ gedanklich abhaken kann. Außerdem wollte ich anfangen die Challenge-Seiten zu aktualisieren. Alles was man gegen Monatsende halt so tut. 🙂 

Euch viel Spaß beim Lesen 🙂

PS: Da fällt mir noch eine Frage ein… Wertet ihr Mangas als „vollwertiges Buch“ ? Ich tu mich da beim Lesen etwas schwer diese paar Seiten als „habe ein Buch beendet“ zu werten… 

Advertisements