(Klick aufs Bild führt zur Challenge-Ankündigung bei Kathrin und zu den ausführlichen Regeln.)

Huch. Ich hätte ja gedacht, dass ich das hier lückenlos hinbekommen habe. Aber… scheinbar hab ich da einfach mal einen Monat vergessen. Dann reiche ich ihn wohl mal nach… ^^ (Eine meiner geheimen Superkräfte? Artikel schreiben, speichern und vergessen sie zu veröffentlichen. So wie diesen hier. Und die nächsten beiden.)

Oktober

Lotte Minck – Radieschen von unten
Das Buch ist 2013 bei Droste erschienen und kann hier erworben werden.

“Schönes Wetter konnte ich einfach nicht ertragen, wenn ich schlecht drauf war, das machte mich nur noch aggressiver. Wenn mir Leute sagten, dass sich ihre Laune bei Sonnenschein sofort besserte, hatte ich keinen Schimmer wovon sie redeten.” (S. 22 ff.)

“Wäre ich im Besitz einer Schusswaffe gewesen, hätte ich mir am nächsten Morgen eine Kugel in den Kopf gejagt, nur damit die Kopfschmerzen aufhörten.” (S. 138)

“Es gab wohl kaum jemandem im Ruhrgebiet, der die S-Bahnen benutzt und noch nie einen Personenschaden erlebt hatte oder zumindest jemanden kannte, der live dabei gewesen war.” (S. 159)

Zur Rezension. (5/5)

Lotte Minck – Einer gibt den Löffel ab
Das Buch ist 2014 bei Droste erschienen und kann hier erworben werden.

“”Was erwartet ihr von Karlheinz als Gastgeber?”- “Keine Katzenhaare”, platzte Isolde kichernd heraus. “Was ich schade finde, denn für mich gehören Katzenhaare zwingend zu einem guten Essen.” (S. 129)

Zur Rezension. (5/5)

November

Wegen Rezensionsarmut *trommelwirbel* Nix.

 

 

 

Advertisements