Bei der Aktion – Stempeln geht es darum eine gewisse Zeit in die Vergangenheit zurück zu gehen und zu schauen ob die Bücher die man zu der damaligen Zeit gelesen hat noch präsent sind, oder nicht. Mindestzeit ist dabei 1 Jahr. Daraus erschließt sich dann natürlich auch, dass es erst Sinn macht, wenn der Blog mindestens 1 Jahr alt ist..

Den Werdegang und die Bedingungen der Aktion und die Idee könnt ihr übrigens hier nachlesen. Weitergeführt wird die Aktion von Favola , die auch immer ganz liebe Erinnerungsmails schickt. 

Im Oktober 2014 habe ich 3 Bücher rezensiert. Eigentlich 4. Aber die Rezension vom 4. Buch ist irgendwie so sehr in den Entwürfen verschollen gegangen, dass ich im Mai! 2015! über das Buch geschrieben habe ohne die Rezension zu finden! Kopf -> Wand

Ria Wallmann – Blutrote Rosen – Zur Rezension – 4 Sterne

Ohne die Rezension zu lesen habe ich eine grobe Ahnung. Aber nicht weiter als „Ach ja… das Genre.“ Selbst wenn ich nachlese kommt nicht wirklich etwas zurück. Ich war aber wohl begeistert. ^^

J. Lynn – Wait for youZur Rezension – 3 Sterne

Ach… solange ist das schon her? Das Buch liegt hier und wartet auf einen neuen Besitzer. Irgendwie. Ich erinnere mich an gar nichts mehr. Nach der Rezension ist es okay. Kommt mir nicht so weit weg vor.. aber… ne.

 

Jennifer Estep – Frostkuss – Zur Rezension – 4 Sterne

Ich erinnere mich hier jetzt eher an das Setting als an die eigentliche Geschichte in diesem Buch. Also natürlich weiß ich, dass es der erste Band ist. Mir gefällt wie gesagt die Idee sehr gut und ich finde es witzig, dass es jetzt in der Liste ist, weil ich da am Wochenende tatsächlich drüber geredet habe… Alles in allem reicht es für mich um es hier zu erwähnen. Könnte aber natürlich genauer sein. 😉

 

Und jetzt kommen wir zum sehr witzigen Part… Ich habe direkt im Anschluss „Frostfluch“, also den Folgeband, gelesen und ihn dann im Mai 2015 als Quickie verarbeitet, weil ich bis dato nicht zur Rezension gekommen war. Jetzt gerade, als ich meine Beiträge nach „Oktober 2014“ gefiltert habe, hab ich eine fast vollständige Rezension gefunden. ^^ Und weil die sonst nirgendwo gewürdigt wurde und ich die jetzt nicht vervollständigen und veröffentlichen werde… hier zumindest 3 Sätze dazu.

1.) “Wir alle besitzen einen freien Willen – wir entscheiden selbst, welche Art von Mensch wir sein und was wir mit unserem Leben anfangen wollen.” (Frostfluch – Jennifer Estep; Ebook, S. 65)

2.) Man hätte das Buch auf die Hälfte zusammen kürzen können. Das wäre auch furchtbar in Ordnung gewesen, denn ich brauche keinen 400 Seiten Wälzer, wenn die Hälfte davon aus Wiederholungen besteht.

3.) Vic! Ich mag das Schwert sehr gerne.

Jetzt nicht so der erfolgreichste Monat. Aber das Entdecken der Rezension fand ich witzig.

 

 

 

Advertisements