Bei der Aktion – Stempeln geht es darum eine gewisse Zeit in die Vergangenheit zurück zu gehen und zu schauen ob die Bücher die man zu der damaligen Zeit gelesen hat noch präsent sind, oder nicht. Mindestzeit ist dabei 1 Jahr. Daraus erschließt sich dann natürlich auch, dass es erst Sinn macht, wenn der Blog mindestens 1 Jahr alt ist..

Den Werdegang und die Bedingungen der Aktion und die Idee könnt ihr übrigens hier nachlesen. Weitergeführt wird die Aktion von Favola , die auch immer ganz liebe Erinnerungsmails schickt. 

Im September 2014 habe ich 2 Hörbücher und 3 Bücher rezensiert. Das sind insgesamt schon 5 mehr als diesen September. 😉 Und 4 mehr als letzten Monat. Hier ist gerade echt große Flaute. *seufz* Doch darum soll es jetzt ja nicht gehen. Viel mehr darum ob ich mich ans letzte Jahr noch erinnere… 

Klaus-Peter Wolf – Ostfriesenblut – Zur Rezension – 5 Sterne

Ich weiß nichts. Natürlich kenne ich die Reihe und die Protagonistin. Aber der Fall? Nachdem ich nen Blick auf meine Rezension geworfen habe wusste ich zumindest wieder wer das Opfer war. Aber da hörte es dann auch schon auf. Scheinbar ist die gesamte Reihe einfach nur nette Unterhaltung, aber definitiv nichts nachhaltiges.

Anne & Even Holt – KammerflimmernZur Rezension

Aha. Das hab ich mal gehört? ^^ Es ging um Herzschrittmacher. Aber da ist Ende. War aber ja auch nicht so super. ^^

Andrea Sawatzki – Ein allzu braves Mädchen – Zur Rezension

Hatte ich auch schon wieder absolut vergessen. Nun ja… ^^

David Safier – 28 Tage lang – Zur Rezension – 5 Sterne

Hier erinnere ich mich noch sehr gut dran. Zwar habe ich irgendwann aufgehört ständig darüber zu reden, was vielleicht auch daran liegt, dass es nicht in meinem eigenen Regal steht, aber ich erinnere mich immer noch sehr gut und finde es immer noch beeindruckend und möchte es auch immer noch selbst in meinem Regal stehen haben. 🙂

Marcus Luft – Frühstück in AmsterdamZur Rezension

Bei diesem Buch erinnere ich mich nicht mehr so an Details der Story, sondern viel mehr an das Gefühl was mitschwang. Der Wunsch unbedingt nach Amsterdam zu gehen. Das ist jetzt vielleicht nicht viel, aber es ist mir genug um zu sagen „Ich erinnere mich“. 🙂 Ich würde es auch gerne noch mal lesen, aber hierbei merke ich dann doch, dass ich tatsächlich lieber – bahnbrechende Erkenntnis – ein Taschenbuch in der Hand hätte, statt es als Ebook zu lesen. Maeh. ^^

 

3 unwichtige Bücher gegenüber 2en die ich mir noch kaufen muss, weil ich sie mag. Geht doch.

Advertisements