Bei der Aktion – Stempeln geht es darum eine gewisse Zeit in die Vergangenheit zurück zu gehen und zu schauen ob die Bücher die man zu der damaligen Zeit gelesen hat noch präsent sind, oder nicht. Mindestzeit ist dabei 1 Jahr. Daraus erschließt sich dann natürlich auch, dass es erst Sinn macht, wenn der Blog mindestens 1 Jahr alt ist..

Den Werdegang und die Bedingungen der Aktion und die Idee könnt ihr übrigens hier nachlesen. Weitergeführt wird die Aktion von Favola , die auch immer ganz liebe Erinnerungsmails schickt. 

Im August ’14 habe ich 3 Bücher rezensiert. Läuft das schon unter Sommerloch? ^^ Jetzt bei der Titelliste kann ich bei allen 3 Büchern sagen worum es grob geht. Aber wirklich viel Ahnung? Nun ja… 

Klaus-Peter Wolf – Ostfriesenkiller – Zur Rezension – 4 Sterne

Faszinierend. Ich hätte jetzt vom Titel her nicht mal mehr sagen können, dass es der erste Teil der Reihe war. Auch an den Fall erinnere ich mich absolut nicht. Ich kann mich grob an die Protagonistin erinnern und daran was mich aufgeregt hat. Aber sonst? Nichts. 

Brinx / Kömmerling – So oder So – Zur Rezension – 3 Sterne

In diesem Fall erinnere ich mich ans Konzept. Also daran, dass es zwei verschiedene Anfänge gibt die zu völlig anderen Geschichten führen. Aber an die Geschichten erinnere ich mich nicht. Auch nicht an die Protagonisten und deswegen kann ich dazu auch so gar nichts sagen. ^^ Das Buch liegt hier übrigens und wäre gegen Porto auch zu verschenken. ^^

Annika Bühnemann & Anna Fischer – Traummänner und andere Hirngespinste – Zur Rezension – 3 Sterne

Auch hier erinnere ich mich nur an die grundlegende Story. Also so ganz grob was die Absicht war. Hier ist der Kontakt zum Autor viel präsenter und das schlechte Gewissen, weil ich ein anderes Buch noch nicht rezensiert habe. Also auch hier ein: Keinen Plan mehr.

 

Na wenn das nicht mal ne miese Quote ist. War kein sehr nachhaltiger Monat. ^^

Advertisements