(Klick aufs Bild führt zur Challenge-Ankündigung bei Kathrin und zu den ausführlichen Regeln.) Das ging schnell mit dem Januar. Und obwohl ich mir dachte „Och, bis du den Artikel veröffentlichen musst hast du ja noch ein wenig Zeit.“, hätte ich das vermutlich dann im Endeffekt doch vergessen, wenn ich nicht ein eigenes Erinner-Mich hätte. Danke Tialda 😀

Sophie Andresky – Dark Room
Das Buch ist 2014 bei Heyne Hardcore erschienen und kann hier erworben werden.

„Fiona wimmerte und fiepte, dann zogen sich beide Männer plötzlich zurück, sie öffnete irritiert die Augen. Der über ihr hatte sich umgedreht und ließ sich den Schwanz von einer Frau blasen, der unter ihr wurde von einem jungen Kerl gefickt. Fiona wand sich aus den Schlaufen und hangelte sich weiter, bis sie zu einer rothaarigen Frau kam. Normalerweise war sie nicht fordernd und ließ die Dinge, die im Labyrinth geschahen eher mit sich passieren, aber jetzt war sie unbefriedigt und zum Zerreißen gespannt. Sie stellte sich mit weit gespreizten Beinen vor die Frau hin und zog ihre Schamlippen auseinander: „Leckst du mich fertig?““ (S. 113)

Zur Rezension. (3/5)

Nadine Erdmann – House of Nightmares – Fateful Future 2.0
Das Buch ist 2015 veröffentlicht worden und kann hier erworben werden.

 „“You don’t have a soul. You are a soul. You have a body.“ C.S. Lewis“


Zur Rezension. (5/5)

 
Meike Winnemuth – Das grosse Los
Das Buch ist 2013 bei Knaus erschienen und kann hier erworben werden.

“Bist du es oder ist es die Welt, die Dir einredet, Du Solltest Kinder, eine Karriere, Körbchengröße C, eine langjährige Beziehung, ein Haus, perfekt gezupfte Augenbrauen, einen Uniabschluss, ein ausgeglichenes Wesen, ein ausgeglichenes Bankkonto und zweimal zwei Wochen Urlaub im Jahr haben? Wer bestimmt das? Ist das wirklich Deine eigene Sehnsucht oder nicht einfach nur Anpassung an jemandes anderen Idee vom Glück?” (S. 190)

“Sei netter zu Dir. Liebevoller, freundlicher, nachsichtiger. “War ja klar” kommentierst Du jedes Missgeschick, “schon ganz nett, aber …” jeden Erfolg, “Vollidiotin! Versagerin!” beschimpfst Du Dich im Stillen. Wenn Dir das ein anderer an den Kopf knallen würde, würdest Du nie wieder ein Wort mit ihm wechseln, Dir selbst aber glaubst du jedes böse Wort. (S. 190)

“Du willst keine Kinder, hast Du bereits entschieden. Okay, bisschen frühreif zwar, aber warum nicht. Ich habe später (denn ich muss ja nicht an alles halten was du so beschließt) immer zu runden Geburtstagen – 30, 35, 40 – nachgeschaut, ob das noch so stimmt. Ja, es stimmte. Wir haben also keine Kinder, Du und ich.” (S. 199)

“Der Mensch ist ein elastisches kleines Tierchen, jeder hält mehr aus, als er denkt.” (S. 234)

Zur Rezension (mit mehr tollen Zitaten, die hier den Rahmen sprengen würden). (5/5) 

Kerstin Gier – Silber – Das erste Buch der Träume
Das Buch ist 2013 bei Fischer erschienen und kann hier erworben werden.

“”Gerade war ich noch eine Schleiereule, ehrlich”, versicherte ich ihnen.””
(S. 94)

“(Lottie, die bei jeder Gelegenheit dreimal auf Holz klopfte, meinte, mein Misstrauen allem Übersinnlichen gegenüber läge in meinem Sternzeichen begründet, Waagen mit Aszendent Schütze seien geborene Skeptiker. Stets wollten sie den Dingen auf den Grund gehen udn benötigten für alles Beweise, weshalb ich schon als Kleindkind die Existenz von Weihnachtsmann und Zahnfee angezweifelt hätte.)” (S. 108)

Zur Rezension. (5/5)

Graeme Simsion – Das Rosie-Projekt
Das Buch 2013 ist bei Fischer erschienen und kann hier erworben werden.

“”Dann kochen Sie also jeden Dienstag dasselbe, richtig?” “Korrekt.” Ich zählte die acht wichtigsten Vorteile des Standardmahlzeitenmodells auf.” (S. 73)

“7. Ich besaß umfangreiches Wissen – über Genetik, Computer, Aikido, Karate, Eisenwaren, Schach, Wein, Cocktails, Tanzen, Sexstellungen, gesellschaftliche Regeln und die Wahrscheinlichkeit für eine sechsundfünfzigfache Trefferserie beim Baseball. Ich wusste so viel Mist und wusste dennoch nicht, wie ich mich in Ordnung bringen sollte.” (S. 332)

Zur Rezension. (4/5)

Man kann mir nicht vorwerfen, dass ich an ein Genre gebunden bin xD Und ich habe immer noch einen Hang zum Fischer-Verlag.

Advertisements