Fast vergessen.. *hetz*

Adriana Popescu – Lieblingsmomente

“Ich habe dir einmal ganz zu Beginn gesagt: Wenn du nicht mehr kannst oder möchtest, werde ich gehen und dich in Ruhe lassen. Ich werde alles mitnehmen, was du möchtest, und dir lassen was du brauchst.” (S. 7)

“Ich verschlucke mich fast an meinem Essen bei dieser Version der Ereignisse. Das wäre so, als wenn jemand behauptet, die Zwillingstürme des World Trade Center in New York hätten sich in die Flugbahn geworfen.” (S. 31)

„Und obwohl ich meine Pubertät schon lange in Rente geschickt habe, fühle auch ich mich ein kleines bisschen wie ein Teenager.“ (S. 60)

„Wir sind doch noch jung. Was hält dich davon ab?“
So ziemlich alles.
„Ich mich selbst, nehme ich an.“ (S. 69)

„So ist es, wenn man jemanden zu sehr mag, viel zu sehr, um ehrlich zu sein.“ (S. 178)

“Wenn etwas zu Ende geht, dann oft nicht so, wie wir es uns vorstellen. Es gibt keinen großen Knall, kein Feuerwerk, kein lautes Boom. Es geht einfach zu Ende.” (S. 313)

Anne Hertz – Die Sache mit meiner Schwester

“Es hört sich zumindest extrem seltsam an, fast schon pathologisch. Ich meine, zweimal pro Woche Fenster putzen? Wer macht denn sowas?” “Keine Ahnung.” Ich kichere. “Bei mir zu Hause habe ich noch NIE die Fenster geputzt. Und ich wohne da schon seit sechs Jahren.” “Das allerdings ist auch pathologisch”, kommt es lachend zurück. (S. 151)

Keine wirklichen Zitate, aber Begriffe die aufkommen und die ich einfach nur lustig finde:

Sagrotanien (S. 151)
Sterilistan (S. 190)

Mehr Schätze drüben bei Tialda. 🙂

Advertisements