Autor: Suzanne Collins2014-03-09 18.08.33
Titel: Die Tribute von Panem – Gefährliche Liebe
Reihe: Die Tribute von Panem – Band 2
Genre: Dystopie
Seitenzahl: 432 Seiten (Print-Version)
Lesegeschwindigkeit: Verschlungen.

Das Buch ist im Oetinger-Verlag erschienen und kann hier erworben werden.

Cover: Selber Text wie bei Band 1. Is ja auch nix anderes drauf. ^^ Nun ja ich hab die schwarz-weiß Fassung vor mir. Die ist jetzt nicht so beeindruckend. 😉 Davon ab finde ich es auch ehrlich nicht so spektakulär… Es ist durchaus ein durchdringender Blick, aber nun ja, es passt meiner Meinung nach nicht zum Inhalt. Sondern ist eine sehr beschränkte Perspektive.

Der Klappentext:
Die siebzehnjährige Katniss hat die grausamen Hungerspiele überlebt, zusammen mit ihrem Freund Peeta. Das bedeutet ein eigenes Haus in ihrem Heimatdistrikt 12, außerdem genug zu essen für ihre Familien. Aber all das kann kat nur kurz genießen: Sie muss als Siegerin öffentlich für das verhasste Kapitol posieren und weiter mit Peeta das Liebespaar spielen. Auf der Tour der Sieger durch die unterjochten Distrikte werden die beide Zeugen von brutaler Gewalt, aber sie entdecken auch Anzeichen für einen Aufstand. Und dann schlägt das Kapitol mit voller Wucht zu: Um jeden Widerstand zu brechen, werden die Teilnehmer der diesjährigen Hungerspiele aus den Reihen aller früheren Sieger ausgelost – und Kat und Peeta müssen zurück in die Arena. Gegen zweiundzwanzig erfahrene Kämpfer treten sie an, aber mit gegenteiligen Zielen:  Während Peeta Kat schützen will, wird Kat diesmal alles tun, damit Peeta überlebt. Allerdings haben sie beide keine Ahnung davon, was inzwischen hinter den Kulissen geschieht.

(Ich hätte gerne ein Buch als Vergleich gehabt ob das wirklich der Klappentext ist… googeln hat sehr viele unterschiedliche Fassungen ergeben. Ich finde das hier jetzt sehr lang, aber das ist das einzige was man als Klappentext im Ebook ansehen könnte…^^)

Erster Eindruck nach 50 Seiten:
Diesmal hat es sich ein wenig gezogen. Was nicht zuletzt daran liegt, dass der Klappentext einfach schon sehr viel verrät. Und dann wartet man eben darauf, dass es endlich in die Arena geht. Auch wenn das vorher natürlich alles wichtig war. Aber wirklich viel ist da jetzt nicht in Erinnerung geblieben. Und natürlich habe ich keine brauchbaren Notizen. 

Inhalt:
Auch dieses Mal verweise ich auf den Klappentext. Der in diesem Fall auch quasi alles sagt. Erst die Sieger-Tour. Dann die neuen Spiele. Mit alten Siegern aller möglichen Altersklassen und eben unterschiedlichen Zielen. Peeta will das Katniss überlebt. Katniss will Peeta retten. Weil niemandem geholfen wäre, wenn sie überlebt. So glaubt sie. 

Zitat:
„“Ja. Und es wird Sie freuen zu hören, dass ich mich immer noch nicht richtig davon erholt habe“, sagt Plutarch.
Ich würde gern erwidern, dass zweiundzwanzig tote Tribute sich auch nicht mehr von den Spielen erholen werden, an deren Planung er beteiligt war.“ (S. 74, Ebook)

Fazit:
Zu den alten Charakteren muss man ja nicht mehr viel sagen, oder? 😉 Und zu den Neuen kann man jetzt nicht so viel sagen. Ich muss sagen, dass sie mir nachhaltiger durch den Film in Erinnerung geblieben sind, weil ich mir den dann jetzt auch direkt angeschaut habe. Aber ich mag Finnick und Max. Und Cinna, der aus der großen Masse der Kapitolleute heraus sticht.

Weiterhin gefällt mir die Arena sehr gut. Man kann der Autorin jedenfalls keine mangelnde Kreativität vorwerfen. Die Sprache ist wie in Band 1. Flüssig, einfach, angemessen. Man liest es so durch. Es stört nichts. An dieser Stelle kann ich mich höchstens noch mal selbst zitieren: „Das Buch ist fesselnd und beeindruckend und Suzanne Collins hat eine ganz besondere Gabe. Cliffhanger. Überall. Jedes Kapitel endet so, dass man nicht aufhören kann zu lesen. Jedes. Einzelne. Kapitel. (In allen 3 Büchern… Weshalb ich das hier auch mal vorweg nehme und sage: Alle 3 in einer Woche gelesen!) Das ist eine unglaubliche Gabe. Und ich bin so verdammt froh, dass ich erst jetzt eingestiegen bin. Wo es alle Bücher gab. Jetzt muss ich nur überlegen ob ich mit dem Film gucken auch so lange warten kann.. ;)“
Wie ihr oben lesen könnt konnte ich natürlich nicht warten. Aber ich denke ich werde es überleben auf den nächsten Film zu warten. Man weiß ja wie es ausgeht. 😀

Weil ich merke wie schwer es mir fällt das jetzt alles auseinander zu nehmen, verweise ich einfach mal auf Wortszenerie 🙂 Sie sagt da so ziemlich alles was man so sagen muss ohne zu viel zu verraten und ich bin da scheinbar in diesem Fall einfach sehr unfähig. 😀 Merke: Niemals eine Reihe lesen und dann einzeln drüber schreiben wollen.

Bewertung:  2013-12-09 19.31.462013-12-09 19.31.462013-12-09 19.31.462013-12-09 19.31.462013-12-09 19.31.46

Kaufen: √
Leihen:
Ignorieren:

Wenn schon denn schon. Wer Band 1 kauft kann ja schlecht den Rest nicht kaufen. *gg*

 

Advertisements