Mein erster Artikel auf diesem neuen Blog. Und ich bin ein ganz klein wenig aufgeregt. 

Weil es der erste Artikel ist „widme“ ich ihn auch genau dieser Challenge hier. Eigentlich nicht wirklich der Challenge, sondern der Person dahinter. 

Dank der lieben Tialda von Bibliofeles habe ich überhaupt drüber nachgedacht über Bücher zu bloggen. Dank ihrer Vermittlung habe ich mein erstes Rezensionsexemplar bekommen. (Blogg dein Buch mal ausgenommen) Durch sie habe ich an einer Rezensions-Tour teilgenommen. Sie steht mir Rede und Antwort, wenn ich in Buchfragen mal wieder vor Unsicherheit explodiere. 

Und last but not least: Ihre Challenge war mit ausschlaggebend, dass es diesen Blog überhaupt gibt. (Und großartig ist sie davon ab auch. ;))

Genug Einleitung (Wobei gewöhnt euch besser dran… ich quatsche grundsätzlich viel zu viel…) auf zum eigentlichen Thema: Die „Gesammelte Schätze“- Challenge.

Vor einer Woche postete Tialda im Rahmen ihrer Schätze-2013, dass sie die 4. Runde der Aktion auf ihrem eigenen Blog veranstalten würde. In dem verlinkten Artikel erklärt sie auch noch mal schön worum es geht. 

Mir gefiel die Idee mitzumachen sehr, weil ich vor allem im Rahmen der Lesenächte festgestellt habe, dass ich mir viel zu selten wirklich etwas heraus schreibe, was ich eigentlich gerne irgendwie konservieren möchte. Und unter „Druck“ funktioniert so etwas ja immer besser, nicht wahr?

Zu dem Zeitpunkt dachte ich noch, dass ich den Artikel auf meinem eigentlichen Blog veröffentliche und weil am Monatsanfang so viele feste Artikel laufen habe ich erst gezögert.

Doch da das ja nun hinfällig ist und mir die Regeln da auch noch entgegen kamen, werde ich nun also teilnehmen. 🙂

Und ich freu mich sehr darauf und finde es fast schon schade, dass mir in den aktuellen Büchern so viele Zitate auffallen, die ich dafür ja gar nicht nutzen darf. 😉

Advertisements