[Leselaunen] 7/18

Leselaunen

Die „Leselaunen“ sind ein wöchentlicher Bericht und Austausch unter Buchbloggern über das aktuell gelesene Buch, die Lesemotivation und andere Kleinigkeiten im Leben eines Buchbloggers. Der Leselaunen Bericht erscheint wöchentlich jeweils am Mittwoch und jeder darf jederzeit mitmachen und seinen Link dann im Sammelbeitrag bei buchbunt.blog verlinken. Das Beitragsbild darf mitgenommen und verwendet werden. Einfach einen Leselaunen-Beitrag schreiben, verlinken, andere Teilnehmer besuchen/kommentieren und geniessen 🙂 (Text von buchbunt.blog übernommen)

Aktuelles Buch?

 

Ich habe tatsächlich sowohl weiter gehört als auch ein paar Seiten gelesen. Dabei bin ich natürlich nicht maßlos weit gekommen, zumal Krähenmädchen ja auch ne Spielzeit von über 13 Stunden hat. Ich dürfte da jetzt etwa bei der Hälfte sein und bin – zum Glück – genauso begeistert wie beim ersten Hören. Tsokos hab ich heute in der Bahn ein wenig gelesen.. und vor ein paar Tagen mal nen paar Seiten auf der Couch. Vielleicht 30 Seiten oder so…

Momentane Lesestimmung?

Ob ich Tsokos als Roman wirklich mag weiß ich noch nicht. Ich empfinde die eher technischen Erklärungen, die ich in den Erfahrungsberichten sehr zu schätzen weiß, hier oft als störend. Ansonsten… zu wenig Zeit für alles. Keine Ruhe. Alles doof.

Zitat der Woche?

 Weil es halt auch einfach immer aktuell ist. 

„Man darf sein Leben
nicht damit verschwenden,
Erwartungen zu erfüllen.
Es ist erstaunlich,
wie wenig man wirklich muss,
wenn man mal ernsthaft darüber nachdenkt.“

(Meike Winnemuth – Das große Los, S.119)

Dieses Zitat ziert auch seit Weihnachten meinen Schreibtisch. Eine langjährige Freundin hat mir ein wunderschönes Bild mit diesem Zitat geschenkt.

Und sonst so?

Heute erst Zoo, dann Planetarium. Zoo war etwas ernüchternd. Viele waren noch im Winterschlaf. Völlig okay. Manche Gehege waren im Umbau und die Tiere ohne Ankündigung halt nicht existent. Das finde ich schade und vom Tierpark schlecht kommuniziert. Wir hatten zwar eh freien Eintritt, aber hätten wir das gewusst, wären wir halt nur für die Hälfte der Zeit hin und hätten im Endeffekt sehr viel weniger gefroren.
Planetarium war super… aber ich hatte echt Mühe nicht einzuschlafen 😀 Ein wenig Spuren hinterlässt Olympia halt doch. ^^

Advertisements

[Laut gedacht] #3

Mein Hirn rotiert fröhlich vor sich hin. So ganz akut beschäftigt mich, dass

  1. …ich immer noch ein für mich wichtiges Buch vorstellen muss. Möchte. Nein, muss. Und es irgendwie alles so unfassbar große Dinge hier sind, statt mal eben kurz nen Buch zu erwähnen. Das ist halt nichts mit „mal eben kurz schreiben“.
  2. … ich nicht dazu kommen werde mal „kurz“ nen Buch zu erwähnen, wenn ich denn kaum zum Lesen komme. ^^
  3. … ich eine unfassbar kurze Aufmerksamkeitsspanne habe. Ich fange irgendwas an.. und dann „Ach könntest du mal eben gucken“… und dann sind 2 Stunden rum… und ich hab vergessen wo ich eigentlich her kam. Ganz akut gerade ist mir eingefallen, dass ich ja mal eben rechnen könnte ob Leihrad und Sauna-Wochenkarte wirklich (finanziell) Sinn machen. Insgesamt führt das dazu, dass ich ne ganze Menge anfange, aber nicht beende. Übrigens. Hier. Katzenbabystream!
  4. … ich beim Kommentare kommentieren nicht so ganz hinterher komme. Das wurde mit der Entdeckung von Jill jetzt nicht unbedingt einfacher… Ich gelobe Besserung und übersehe niemanden mit Absicht. 

Was ist aus der vergangenen Denkerei geworden?

  • Ich denke seit gestern ausgiebig darüber nach, wie ich die Rezensionen nennen kann, wenn ich sie nicht mehr „Rezensionen“ nennen möchte, weil es ja irgendwie formloser werden soll. Mir fällt nichts ein. Zumindest nichts prägnantes.

Im Endeffekt hab ich mich für [Drüber reden.] für die wirklich wichtigen, ausführlichen Dinge entschieden. Außerdem [Kurz erzählt.] für Zusammenfassungen mehrerer Bücher einer Serie, oder vergleichsweise kurze Vorstellungen. [Hängen geblieben.] für all die Bücher die da noch von 2016/2017 offen sind. Die [Quickies] werde ich so beibehalten. Ich hoffe das ist irgendwie nachvollziehbar. Ich für mich bin damit sehr glücklich & es wäre schade, wenn es für andere verwirrend wird. ^^

  • Ich konnte mich natürlich nicht davon abhalten am Design rum zu spielen und habe jetzt ein neues Design. Bin damit weitestgehend zufrieden. Mal sehen wie lange. 

Zumindest jetzt noch. ^^

  • Über die ersten Kommentare hab ich mich gefreut wie nen Schnitzel. Wobei ich mich frage woher der Begriff kommt. Google konnte mir die Antwort dazu jetzt nicht liefern.

Ich habe noch mal gegoogelt. Es gibt da verschiedene Theorien zu. Es wäre möglich, dass es aus Österreich kommt und ans Wiener Schnitzel angelehnt wird. Außerdem gibt es Theorien, dass es mit den „Schenkelklopfer“-Witzen zusammenhängt, weil ein Schnitzel ja auch geklopft wird… Aber so wirklich gesicherte Aussagen waren da jetzt nicht auffindbar 😀

  • Ich muss meine Kategorien sortieren
  • Meine „Über mich“ Seite ist sowas von nicht mehr „ich“.
  • Die Lesepläne 2017 sind selbstverständlich nicht mehr aktuell. 
  • Eigentlich ist alles in der Kopfzeile nicht mehr aktuell xD 

Nachdem mit [Drüber reden.] – Fettlogik überwinden die Besucherzahlen nahezu explodierten, habe ich quasi unmittelbar nach Veröffentlichung die „Läsglädje?“ Seite aktualisiert in der Hoffnung, dass der ein oder andere dann auch hier bleiben möchte. Trotz Perfektionismus bin ich auch jetzt nach 3x durchlesen noch damit zufrieden. ^^
Ansonsten habe ich die Lesepläne aktualisiert, lediglich die Bücher von A-Z dürften noch nicht vollständig sein. Kategorien sortieren erweist sich irgendwie als Fass ohne Boden, aber ein paar hab ich zusammen gekürzt.

  • Ich habe schlicht keine Lust alle angefangenen Bücher bei „Svea liest…“ zu notieren. 
  • Mir fehlt eine SuB-Auflistung

Das Goodreads-Widget löst zumindest das erste Problem und linkt ja dann auch quasi indirekt zum Sub. Goodreads habe ich tatsächlich aktuell gehalten. Das ist für mich auch schon eine Leistung.. ^^

  • Mir ist noch nicht ganz klar, wie viele Challenges / Aktionen ich mir aufhalsen möchte…

Im Endeffekt werde ich jetzt aus der einen sogar rausfliegen. Da Hörbücher nicht gezählt werden, komme ich schlicht nicht auf genug Bücher zum besprechen.
„Innerhalb der ersten zwei Monate muss jeder mindestens 5 Protagonisten eingetragen haben. Alle die weniger haben, werde ich in der Liste streichen.“
Davon unabhängig, dass ich es vermutlich auch nicht schaffen würde die rechtzeitig zu schreiben. Also selbst wenn ich jetzt plötzlich noch massenweise Bücher inhaliere. 

  • Ich möchte noch über meinen (gescheiterten) Buchverkauf, mein organisiertes Buch-Wanderpaket (erfolgreich! yay!) & die 2 Bücher, die mein Leben verändert haben schreiben.

Mittlerweile ist es nur noch ein Buch… aber das wird vermutlich nicht weniger umfangreich und deswegen hab ich da schlicht noch nicht die Zeit gefunden. Wie ich das mit Buchverkauf und Wanderpaket mache weiß ich noch nicht… möglicherweise interessiert das ja auch einfach niemanden. *g*

Mit Blick auf diese Wall of Text… Ich denke offensichtlich ganz schön viel.

Und jetzt bleibt mir noch eins zu sagen: 29 Tage bis Meer!